Achtsamkeitsbasiertes Selbstmitgefühlstraining

Termine:

7. + 8. Juli 2021

Zeiten:

9:00 - 17:00 Uhr

Fühlen Sie sich müde und ausgelaugt und müssen dringend Ihre Akkus aufladen, um weiter Schritt halten zu können? Braucht Ihr Herz und Ihre Seele Zeit für mehr Selbst-Mitgefühl? Sehnen Sie sich dafür nach innerer und äußerer Stille?

Widerfährt uns im Leben Leid (wie Schmerz, Trauer, Enttäuschung, chronischer Stress), so setzen wir ganz automatisch alle unsere Kräfte diesem Leid entgegen. Mit diesem Widerstand wird unser Leid noch größer. Wir schämen und verurteilen uns, sind enttäuscht und fühlen uns machtlos in unseren Emotionen verstrickt. Stellen Sie sich vor, sie würden sich in solch einer Situation mit Verständnis und Fürsorge begegnen, genauso wie einem anderen Ihnen am Herzen liegenden Menschen?

Achtsamkeitsbasiertes Selbstmitgefühl basiert auf einer noch recht jungen und bahnbrechenden evidenz-basierten wissenschaftlichen Forschung der Kompetenzentwicklung des Selbstmitgefühls.

Inhalte

Beim achtsamkeitsbasierten Selbstmitgefühlstraining wird mit der positiven Vorstellungs- und Visualisierungskraft gearbeitet, um Akzeptanz und innere Kräfte sowie innere Ressourcen der Selbst-Regeneration zu fördern. Die Teilnehmer lernen:

  • Kraftvoll und flexibel mit Stress und den Herausforderungen des Lebens umgehen
  • Bedeutung von inneren Alarmsystemen kennen
  • Innere Muster und innere Quälgeister erkennen und benennen
  • Mit herausfordernden Emotionen und Beziehungen besser umzugehen
  • Die Qualitäten und Fähigkeiten des Mitgefühls zur Selbstregeneration kennen
  • Die Bedeutung und Wege zur Kultivierung des achtsamen Selbstmitgefühls kennen
  • Dem persönlichen Widerstand mitfühlender begegnen und den Mitgefühlsmodus vertiefen
  • Eigenes Glück fördern und Herzensqualitäten nähren
  • Mitgefühl im Alltag anwenden und einen „sicheren Ort“ generieren
  • Einen freundlichen Dialog und Selbstwertschätzung mit sich selbst
  • Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl als unverzichtbares Regulationssystem schätzen

Methodik

Bei diesem Seminar wechseln sich Theorie und Praxis ab; Bewusstseins-Übungen und Body-Mind Connection durch Übungen und Meditationen im Stehen, Sitzen, Liegen oder in der Bewegung; Kurzvorträge und interaktive Wissensvermittlung;  Selbsterfahrung für die persönliche Entwicklung; Dyaden- und Kleingruppenarbeit, Dialog in der Gruppe

Bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung für Meditations-Übungen im Seminarraum, ggf. wetterfeste Kleidung für eine Gehmeditation draußen, warme Socken oder Hausschuhe, Wolldecke, gemütliche Unterlage (z.B. Yogamatte oder Gymnastikmatte), persönliches Schreibmaterial

Hinweis:

Die Teilnehmer erhalten in diesem 2 tägigen Seminar einen kompakten Einstiegt in das „Curriculum achtsamkeitsbasiertes Selbstmitgefühl trainieren“. Dieses Training ersetzt keinen Achtsamkeitskurs und stellt eine sinnvolle Ergänzung in der Praxis der Achtsamkeit dar. Matthieu Ricard formulierte dazu: “Achtsamkeit und Selbstmitgefühl sind wie zwei Flügel eines Vogels. Nur mit beiden Flügeln kann er fliegen.”

Ziel:

Seine Kompetenzen in der Praxis der Achtsamkeit um achtsames Selbstmitgefühl vertiefen und erweitern lernen

Referentin:

Marianne REIMANN

Zielgruppe:

alle Interessierte

Kurssprache:

Deutsch

Ort:

RBS-CENTER FIR ALTERSFROEN

20, rue de Contern

L-5955 Itzig

REF.: FCMIC3321

Preis:  200 €