Logo RBS
Tel. 36 04 78 - 1
20, rue de Contern | L-5955 Itzig

Empathische Kommunikation am Arbeitsplatz

Empathische Kommunikation am Arbeitsplatz

Pflegekräfte, Therapeuten und Mitarbeiter von sozialen Einrichtungen beschreiben Ihren Arbeitsplatz oft als spannungsgeladen. Sie sind häufig überlastet und arbeiten unter Zeit-und Kostendruck. Oft vergessen Sie sich selbst und merken es erst, wenn sie krank werden. In emotionalen Ausnahmesituationen ist empathische Kommunikation eine Schlüsselressource. In diesem Seminar lernen Sie mit empathischer Kommunikation eine wertschätzende Beziehung zu sich selbst und zu anderen aufzubauen. Sie bleiben selbst in angespannten Situationen respektvoll, gelassen und ruhig. Mit empathischer Kommunikation schaffen Sie ein positives und gesundes Arbeitsklima und etablieren eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit sowohl mit ihren Kollegen als auch mit Ihren Bewohnern/Tagesgästen und deren Familien.

 

 

Ihr Nutzen

  • Sie trainieren Ihre Empathiefähigkeit und empathische Kommunikation
  • Sie lernen den Selbstempathieprozess kennen, können ihn in stressigen und angespannten Situationen wirksam anwenden und drücken sich achtsamer aus.
  • Ihr zwischenmenschliches Verständnis wird gefördert und sie gehen konstruktiv und lösungsorientiert mit Konflikten um
  • Sie steigern mit empathischer Kommunikation Ihre Arbeitszufriedenheit und stärken die Zusammenarbeit
  • Sie bleiben auch im Spannungsfeld von Veränderungen und andauerndem Leistungsdruck empathisch

 

 

Inhalte

Empathie - der goldene Schlüssel der Kommunikation

  • Was ist Empathie?
  • Wie wirkt Empathie?
  • Gelebte Empathie – wie geht das?

Grundlagen empathischer Kommunikation

·        3 Säulen der Empathiefähigkeit:

  • Selbstempathie
  • Empathie für andere und
  • achtsamer Selbstausdruck

Ihre Arbeitszufriedenheit steigern mit empathischer Kommunikation

·        Selbstempathie - hilfreiches Tool für die Psychohygiene und als Burnout-Prophylaxe

·        Balance zwischen Selbstfürsorge und Fürsorge für andere

  • Empathisch Zuhören
  • Empathie und innere Haltung

 

 

Lösungsorientierte Zusammenarbeit mit empathischer Kommunikation

  • Sich und andere in Stresssituationen besser verstehen und im Konfliktfall umsichtiger reagieren
  • Souveräner Umgang mit starken Gefühlsäußerungen
  • Balance zwischen Empathie und Abgrenzung finden
  • Mit Kritik, Vorwürfen oder Schuldzuweisungen konstruktiv umgehen und hören, worum es wirklich geht

 

Methoden

Kurzweilige theoretische Impulse, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Kollegiale Fallberatung, Reflexion und Feedback

 

Zielgruppe:

Mitarbeiter sozialer Einrichtungen sowie alle, die ihre Empathiefähigkeit weiterentwickeln wollen

 

Referentin:

Andrea Hoberg, M.A. 

Preis:  200 €

Anmeldung

Sie haben noch keine Anmeldung vorgenommen

 zurück zur Übersicht