Logo RBS
Tel. 36 04 78 - 1
20, rue de Contern | L-5955 Itzig

"Learning in Later Life" - ein vielversprechendes Konzept

Immer mehr Menschen im Rentenalter nutzen ihre Zeit zur akademischen Weiterbildung. Um diesem Bedürfnis entgegenzukommen, lanciert die Universität Luxemburg gemeinsam mit dem „RBS-Center fir Altersfroen“ aus Itzig und Prof. em. Robert Theis zum Auftakt des Wintersemesters das Seniorenstudium - eine Auswahl von Vorlesungen aus  verschiedenen Fachbereichen, in die Senioren sich einschreiben können.

Über 70 interessierte und wissenshungrige Seniorinnen und Senioren nahmen am 13. September an einer ersten Informationsveranstaltung im RBS-Center fir Altersfroen teil, um sich über die konkreten Veranstaltungsangebote und Rahmenbedingungen des Seniorenstudiums zu informieren. Das Angebot dieses Wintersemesters umfasst 17 Kurse, darunter Einführungen in Ethik, Soziologie, Philosophie und Geschichte der Psychologie,  aber auch Einführungen in Latein und altgriechischer Sprache. Angesprochen sind interessierte Personen über 60 Jahre oder in Frührente. Jeder Senior kann teilnehmen, unabhängig von Hochschulabschlüssen und Zulassungsbestimmungen. Seniorenstudenten legen keine Examen ab und erhalten kein Diplom.

„Die Teilhabe an dieser Bildungsform ermöglicht es Senioren, welche aus finanziellen oder zeitlichen Gründen in der Vergangenheit keine weiterführende Bildung in Anspruch nehmen konnten, nun ihrem Wunsch nach einem Studium auf akademischem Niveau nachzukommen“, unterstreicht Familienministerin Marie-Josée Jacobs in ihrem Vorwort zum Studienführer, der über das Kursangebot der Universität für Senioren informiert.

Senioren-Gasthörer können sich ab dem 15. September online auf www.uni.lu in der Rubrik Studierende/Immatrikulation einschreiben. Die endgültige Einschreibung erfolgt nach Auswahl der Kurse und Bestätigung durch die Fakultät. Die Einschreibegebühr beträgt 50 Euro pro Semester.

Interessenten können sich bei Fragen rund um das Seniorenstudium und das Kursangebot an Frau Danielle Wagner wenden, T. +352 / 46 66 44 6101, Email: danielle.wagner@uni.lu